Anmeldung
 

 

Bühnenanweisung
„WESSLOWSKI‘S VARIETÄTEN“

Matthias Wesslowski benötigt ca. eine Stunde ungestörte Aufbauzeit für seine Requisiten. Dazu kommen – falls erforderlich – die Zeiten für das Einrichten von Licht und Ton, so dass er gern zwei Stunden vor Einlassbeginn vor Ort ist.

Er ist grundsätzlich sehr flexibel und präsentiert sein Programm sowohl auf großen Bühnen als auch unter räumlich beengten Verhältnissen.
Falls sich die im Folgenden beschriebenen Bedingungen nicht in allen Punkten verwirklichen lassen, wird um rechtzeitige Rücksprache gebeten, um Überraschungen zur berechenbaren Größe werden zu lassen.

Spielfläche: ca. 4 x 3 Meter

Ausstattung: Bistrostehtisch auf der Spielfläche
Ablagetisch f. Requisiten ca. 80 x 50 cm auf, neben oder hinter der Spielfläche
vier saubere, leere Weingläser
eine leere große Mineralwasserflasche (0,7 l oder 1 l) mit Schraub- verschluß
ein Frühstücksteller (ca. 20 cm Durchmesser)
ein Besteckmesser
Eine aktuelle örtliche Tageszeitung (vom Aufführungstag)

Licht: stehendes weißes Grundlicht, dimmbar
Spielfläche ausgeleuchtet

Ton: Falls gewünscht kann Matthias Wesslowski sein drahtloses An- steckmikrophon (Sennheiser ew 100) incl. Sender, Empfänger und Anschlußkabel) mitbringen. Verstärker, Lautsprecher und technische Betreuung müssen vom Veranstalter bereitgestellt werden.

Sonstiges: Geheizter, abschließbarer Raum sowohl zum Umkleiden als auch zur Lagerung von Requisiten, daher bitte mit Spiegel und Vorrichtung zum Aufhängen von Kleidungsstücken.
Der Raum muß auch nach der Vorführung noch für ca. eine Stunde zur Verfügung stehen.

Bestandteil der Aufführung sind Darbietungen mit Feuer (Fackel, Py- ropapier, Lycopodium – also "offenes Licht", keine Pyrotechnik).
Daher müssen Brand- und Rauchmelder (zeitweise) ausgeschaltet sein!

(Eine Haftpflichtversicherung wurde vom Künstler zwar abgeschlossen, soll aber nicht in Anspruch genommen werden.)

 
 
Zauberkünstler und Feuerschlucker - Matthias Wesslowski aus Hannover Zauberer Feuerschlucken Was noch?